Frisch notiert!
Die neusten Artikel aus unserem Blog.

WordPress: Redakteuren Zugriff auf Menüs und Design gewähren

von Gino Cremer / Gepostet vor 6 Minuten / Wordpress / 0
Ab Werk ist es nur Administratoren in WordPress erlaubt, auf die Rubrik "Design" zuzugreifen. Das ist allerdings spätestens dann problematisch, wenn der Kunde nicht nur Beiträge bzw. Seiten füttern soll, sondern auch das Menü verwalten möchte. Wir zeigen, wie ein paar Zeilen Code Abhilfe schaffen.

Bevor man einen Kunden zum Administrator ernennt und ihn damit bevollmächtigt, Plugin- und WordPress-Updates einzuspielen und ggf. die gesamte Website lahm zu legen – nur damit er am Ende Menüs anpassen kann – sollte man eher dessen bestehende Rolle des Redakteuren erweitern. Mit ein paar Zeilen Code kann er als Redakteur künftig Menüs bearbeiten – ohne als Administrator eingetragen worden zu sein.

Folgende Code-Zeilen gehören in die Datei functions.php des aktuellen Themes:

<?php
add_action( 'init', 'my_role_modification' );
function my_role_modification() {
$role = get_role( 'editor' );
$role->add_cap( 'edit_theme_options' );
}
?>

Wer mehrsprachige Websites auf Basis von WPML baut, sollte die Anweisung aber um eine Zeile erweitern. Nur dann stehen dem Redakteur auch alle WPML-Optionen der Menüs zur Verfügung (zum Beispiel zum Synchronisieren der Menüs in den jeweiligen Sprachen):

<?php
add_action( 'init', 'my_role_modification' );
function my_role_modification() {
$role = get_role( 'editor' );
$role->add_cap( 'edit_theme_options' );
$role->add_cap( 'wpml_manage_wp_menus_sync' ); // Zusatz für WPML
}

Gino Cremer

Ich bin Geschäftsführer der auf Weblösungen spezialisierten Agentur Pixelbar aus dem belgischen Eupen.

Ich habe langjährige Erfahrung mit CMS-basierten Kundenprojekten, vornehmlich auf WordPress-Basis und bin ein Webdesigner der ersten Stunde.

Daneben arbeite ich auch als Dozent und Berater am WIFI Wien im Bereich Social Media und Webdesign.

Weitere Beiträge von gino anzeigen

Hinterlasse eine Antwort