Frisch notiert!
Die neusten Artikel aus unserem Blog.

Buch – Tipp: Suchmaschinen-Optimierung (das umfassende Handbuch) von Sebastian Erlhofer

von Gino Cremer / Zuletzt aktualisiert am 18/08/2016 / Bücher / 2

Das im Galileo Verlag erschienene und als „umfassendes Handbuch“ angekündigte Werk von Sebastian Erlhofer wurde in der 5. Auflage nach eigenen Aussagen umfassend aktualisiert. Ich habe mir das Buch zur Brust genommen und aufmerksam gelesen. In meinen Augen ein absolutes Muss für jeden Webentwickler (Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung) und selbst wer vor einigen Jahren (wie ich) eine ältere Ausgabe gelesen haben sollte, kommt an diesem Fachbuch nicht vorbei.

Bereits zu Beginn dieses Artikels möchte ich mich für die Länge meines Beitrages entschuldigen. Das Buch ist allerdings derart umfassend und komplex, dass ich sogar zahlreiche Kapitel nur kurz ansprechen kann, um Sie nicht vollends in die Bleiwüste zu schicken.

Die Welt der SEO Suchmaschinen-Optimierung – Wie Erlhofer beginnt

In einer ersten Phase erläutert Sebastian Erlhofer auf fachlich höchst versierte Weise die Unterschiede zwischen verschiedenen „Sorten“ Suchmaschinen. Verlassen sich viele Suchmaschinen-Optimierer auf Google als unbestrittenen Marktführer, so gibt es doch eine ganze Reihe an alternativen Suchmaschinen, die man nicht vergessen sollte.

Generell werden sehr umfassend alle möglichen Bereiche der Suchmaschinenoptimierung beleuchtet und sowohl das Suchmaschinen-Marketing (SEM) als auch Software-Tools werden einleitend vorgestellt.

Keyword-Recherche, SEO-Zieldefinitionen und genereller Aufbau des WWW

In den weiteren Kapiteln beschäftigt sich Sebastian Erlhofer mit der eminent wichtigen Keyword-Recherche. Nach Lektüre dieses explizit auf die Definition der Stichwörter ausgelegten Kapitels, sollte auch Einsteigern bewusst sein, wie technisch-wissenschaftlich eine klar konzipierte Suchmaschinen-Optimierung abläuft.

Zudem erläutert der Autor die Wichtigkeit einer klaren SEO-Zieldefinition. Was möchte man eigentlich erreichen? Mehr Traffic? Mehr Verkäufe? Mehr Newsletter-Eintragungen? Anschließend wird der technische Aufbau des WWW erläutert.

Wie funktionieren Suchmaschinen? Wie arbeiten Sie? Die Architektur einer Suchmaschine!

In Kapitel Nummer 5 beginnt der Autor die eigentliche Suchmaschinen-Technik zu erläutern. Dachte man bisher man habe die blanke Theorie hinter sich, wurde man ab Kapitel 5 eines Besseren belehrt. Minutiös zerpflückt Erlhofer den Unterbau einer Suchmaschine wie Google.

Parsing, Stemming, Tokenizing, Scheduling, Invertierter Index? Fachbegriffe en masse, aber vorbildlich illustriert!

Bis in’s kleinste Detail werden Techniken wie Stemming, Parsing, Tokenizing, Scheduling, Crawling, Invertierter Index, usw. vorgestellt. Anhand konkreter Beispiele weiss der Autor jedoch diese trockene Materie aufzulockern und bildlicher zu dokumentieren.

Gewichtung und Relevanz – Nun wird es spannend

Bis dato wurde der Leser nur mit blanken „Funktionsweisen“ konfrontiert. In Kapitel 6 beschäftigt sich Sebastian Erlhofer mit den konkreten Auswirkungen auf die eigene Website. So werden zahlreiche Gewichtungs-Methoden und Ranking-Verfahren erläutert: TrustRank, PageRank, Link-Popularity, Relative Worthäufigkeit, usw.

Funktionsweise einer Suchanfrage, Website-Struktur, Aufnahme in die Suchmaschine

In den weiterne Kapiteln 7, 8 und 9 erläutert Erlhofer wie eine Suchanfrage durch eine Suchmaschine konkret abgewickelt wird (Kapitel 7), wie eine suchmaschinen-optimierte Website idealerweise strukturiert sein sollte (Kapitel 8) und wie die Aufnahme in eine Suchmaschine abläuft (Kapitel 9).

Onpage- und Offpage-Optimierung: Über Bad-Rank, Link-Buildung, KAKADU-Prinzip und Click-Popularity

In zwei bedeutenden Kapiteln widmet sich der Autor den beiden zentralen Säulen der Suchmaschinen-Optimierung. Sämtliche „Do’s und Dont’s“ der Onpage-Optimierung werden erläutert. So hat man nach Lektüre des Kapitels 10 eine ganz klare Vorstellung was aktiv auf der eigenen Seite geschehen muss und was man unbedingt unterlassen sollte.

In Kapitel 11 geht Erlhofer dann auf die Offpage-Optimierung ein, das eigentliche Link-Building. Konkret geht es also um die Generierung von möglichst effizienten so genannten „Backlinks“, um das eigene Ranking zu verbessern.

Neben Empfehlungen, räumt der Autor auch mit zahlreichen Mythen und Gerüchten auf, erläutert die Fakten und gibt zahlreiche Tipps, was man auf KEINEN Fall tun sollte („Penalties“, „Bad-Rank“, „Bad Neighborhood“) und was man auf JEDEN Fall („Click-Popularity“, „KAKADU-Prinzip“,…) tun sollte, um in den organischen Suchresultaten ein optimales Ranking zu belegen.

SPAM, Monitoring, Controlling, Google-Gerüchteküche

Neben der Vorstellung bekannter und (noch) unbekannter Spam-Techniken, widmet sich Erlhofer zudem dem Bereich „Monitoring und Controlling“. Ausserdem räumt er in einem separaten Kapitel mit allen Gerüchten rund um den Such-Riesen Google auf.

Das letzte Kapitel: Optimierungen umsetzen mit Typo3, WordPress, E-Shops & Co.

In einem letzten Kapitel werden konkrete Praxis-Tipps genannt, wie man mit aktuellen Software-Applikationen aktiv Suchmaschinenoptimierung betreiben kann. Setzt man bereits eins dieser Systeme ein, ist die Chance etwas wirklich neues zu erfahren allerdings recht gering. Es sei denn man hat sich im Vorfeld wirklich noch gar nicht mit dem eigenen System auseinandergesetzt.

Fazit: Kaufempfehlung! Ein äußerst umfassendes Buch für jeden begeisterten Suchmaschinen-Optimierer!

Das Fachbuch ist sehr umfassend und sollte eigentlich zur Standard-Lektüre eines jeden Menschen werden, der irgendwie mit der Betreuung einer Website konfrontiert wurde. Ob Web-Entwickler, Marketing-Fachmann oder selbst erfahrener Suchmaschinen-Optimierer: Alle sollten bei der Lektüre des Buches auf ihre Kosten kommen. Da das Buch sehr logisch strukturiert ist, können Leser mit fortgeschrittenen Kenntnissen einige Kapitel überspringen, aber von der ständigen Aktualisierung des Fachbuches profitieren. So lohnt sich auch ein Kauf einer aktualisierten Auflage, wenn man eine ältere bereits besitzt.

Wer rastet, der rostet und nur wer ständig auf der Höhe bleibt, kann erfolgreich Suchmaschinenoptimierung betreiben!

Übrigens witzig: Ein Passus einer 3/4 Seite wurde fälschlicherweise untereinander doppelt abgedruckt. Dass sich Fehler einschleichen ist gerade bei umfassenden Büchern kein Novum und bei der „Kurzlebigkeit“ mancher Werke auch kaum verwunderlich. Dass aber nahezu eine komplette Seite untereinander doppel abgelichtet wird, war mir neu. Interessant. Somit konnte ich mir von fast 700 Seiten eine ganze sparen ;-)


Gino Cremer

Ich bin Geschäftsführer der auf Weblösungen spezialisierten Agentur Pixelbar aus dem belgischen Eupen.

Ich habe langjährige Erfahrung mit CMS-basierten Kundenprojekten, vornehmlich auf WordPress-Basis und bin ein Webdesigner der ersten Stunde.

Daneben arbeite ich auch als Dozent und Berater am WIFI Wien im Bereich Social Media und Webdesign.

Weitere Beiträge von gino anzeigen

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Contact us!