Frisch notiert!
Die neusten Artikel aus unserem Blog.

Performance-Boosting: Facebook beschleunigt seine Social Plugins

von Gino Cremer / Zuletzt aktualisiert am 18/08/2016 / Social Media & Content / Wordpress / 1

Social Plugins sind eine ganz praktische Sache. Sie erlauben die eigene Website optimal mit dem sozialen Netzwerk Facebook zu verzahnen. Liken, Kommentieren, Login, Registrieren. Mittlerweile ist nahezu alles mit Facebooks Social Plugins möglich. Bis heute musste man allerdings auch eine Übertragung enormer Datenmengen in Kauf nehmen. Eine langsame Website war vorprogrammiert. Bis heute.

Ein Entwickler von Facebooks Kern-Team namens Stoyan Stefanov berichtet in einem Blogbeitrag, dass man sich endlich die Zeit genommen hat zahlreiche Social Plugins von Grund auf neu zu programmieren, um endlich deutliche Geschwindigkeitsvorteile heraus spielen zu können. Facebook scheint verstanden zu haben wieviele Seitenbetreiber die Social Plugins mittlerweile einsetzen und wieviele Seitenbetreiber diese aufgrund der mangelnden Performance wieder abgestoßen haben (vom Datenschutz-Standpunkt ganz zu schweigen).

Während die beliebte Like-Box bereits im Vorfeld optimiert wurde, haben sich die Entwickler endlich dran gegeben weitere Social Plugins zu optimieren. In seinem Blogbeitrag lässt der Entwickler anhand des „Recommandations“-Plugins die neue gegen die alte Version antreten mit nahezu atemberaubenden Ergebnissen.

Alte Version

Neue Version

Respekt! Allein die zu übertragende Datenmenge konnte von 333KB auf 48KB reduziert werden. Allerdings sollte nicht außer acht gelassen werden, dass 333KB auch einen unerträglich hohen Wert darstellte und förmlich nach einer Optimierung schrie. Wer 20 Kilo zunimmt, braucht nach Abnahme von 5 Kilo auch noch keinen Applaus zu erwarten. Dennoch haben sich die Entwickler mächtig ins Zeug gelegt. Neben der Datenmenge wurden auch die Javascript- und CSS-Anfragen (Requests) deutlich reduziert.

Fazit

Insofern man den Entwicklern Glauben schenken darf, sind die meisten Social Plugins nun doppelt so schnell und die zu übertragenden Datenmengen konnten um das 7-fache reduziert werden.


Gino Cremer

Ich bin Geschäftsführer der auf Weblösungen spezialisierten Agentur Pixelbar aus dem belgischen Eupen.

Ich habe langjährige Erfahrung mit CMS-basierten Kundenprojekten, vornehmlich auf WordPress-Basis und bin ein Webdesigner der ersten Stunde.

Daneben arbeite ich auch als Dozent und Berater am WIFI Wien im Bereich Social Media und Webdesign.

Weitere Beiträge von gino anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Contact us!